Berufsgenossenschaftliche
Bildungsstätten
Süddeutschland e.V.
Isaac-Fulda-Allee 18
55124 Mainz
 

Der Verein

Der gemeinnützige Verein „Berufsgenossenschaftliche Bildungsstätten Süddeutschland e.V.“ wurde 1964 gegründet. Sein Zweck ist die Erforschung der Ursachen der Arbeitsunfälle und der Berufskrankheiten, die Aufklärung der Unternehmer und Versicherten über die Verhütung von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten sowie die Veranstaltung von entsprechenden Lehrgängen und Vorträgen.

Zu diesem Zweck betreibt der Verein Bildungsstätten in Eppstein (seit 1970), Illertissen (seit 1976) und Jößnitz (seit 1996).

Mitglied des Vereins kann jede Berufsgenossenschaft werden. Die aktuellen Mitglieder sind auf der Startseite genannt.

Die Mitglieder nutzen die Bildungsstätten für ihre Ausbildungsveranstaltungen im Verhältnis der von ihnen gezahlten Anteile. Freie Kapazitäten können auch Unfallversicherungsträger nutzen, die nicht als Mitglieder dem Verein angehören.

Die Organe des Vereins sind die Mitgliederversammlung und der Vorstand. Der Verein wird durch die alternierenden Vorsitzenden des Vorstands vertreten. Dies sind derzeit:

  • Herr Michael Presser (Vertreter der Versicherten, BGHM)
  • Herr Wilfried-Jürgen Ehrlich  (Vertreter der Arbeitgeber, BGHM)

Geschäftsführer des Vereins ist:

  • Herr Dr. Albert R. Platz
  • Herr Michael Schmitz, Stellvertreter.
    -beide Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM)-

Verwaltungsleiter vor Ort sind:

  • in Eppstein: Herr Bruno Domes
  • in Illertissen: Herr Anton Schmid
  • in Jößnitz: Herr Reinhard Herold 

Die Satzung des Vereins